Das Produkt wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt.

Winzer

Ein Önologe muss vieles in seinen Weinen vereinen, damit sie zum Erfolg werden – Regionalcharakter, darin eingeschlossen die Sortentypizität, sowie seine eigene Handschrift, und er muss den Einfluss des Wetters auf den Jahrgang herausarbeiten.

Das ist keine leichte Aufgabe, aber dafür wird er oder sie ausgebildet. Das Önologiestudium in Portugal, meist gefolgt von mehreren Praktika im Ausland, bringt Weinmacher mit einem breiten Spektrum hervor. Sie verfügen über die Mittel, ihre Ideen zu realisieren, das heisst den Wein aus dem Kopf in die Flasche und diese mit einer prägnanten Etikette auf den Markt zu bringen. Sie haben dabei nicht nur die einheimischen Abnehmer im Auge, aber sie bleiben in der portugiesischen Weintradition verwurzelt.

Der Brauch, die Weine aus verschiedenen Sorten zu assemblieren, ermöglicht unerschöpfliche Ausdrucksformen. Er erschwert jedoch den direkten Vergleich unter den Produzenten, da sich so kaum ein einheitlicher Regionalcharakter definieren lässt. Was andere verwirren mag, nutzen die Portugiesen zu ihrem Vorteil und präsentieren der Welt eine unübertroffene Auswahl an eigenständigen Weinen.

Hinter einem Weingut steht fast immer ein kommerzielles Interesse, und es gibt verschiedene Wege, sich inmitten eines Weinberges oder einer Kellerei wiederzufinden. Der scheinbar einfachste dürfte die Übernahme von der vorderen Generation sein. Damit wird aber auch Verantwortung übernommen – gegenüber dem Familiennamen und den Erwartungen der Kunden, welche oftmals die Fortsetzung des Gewohnten unter der neuen Führung erwarten. Da bleibt meist wenig Platz für Innovationen. Wenn sich das Familieninteresse nicht auf den Wein beschränkt, wenn er nur Teil eines grösseren Unternehmens ist, wenn kein Nachfolger in Sicht ist, wenn nur noch die Reserven aufgebraucht werden und das Potential nicht genutzt wird, dann wird so ein Weingut auch mal verkauft. „Investitionsobjekt“ tönt kalt, aber manch eines wurde dadurch vor dem Absturz gerettet und verschafft seinem Eigentümer neben der Dividende auch einen angenehmen Ruf.

Der schwierigste, aber auch befriedigendste Weg ist wohl, sich selbst einen Namen zu machen. Entsprechendes Rebland zu finden und zu finanzieren, überhaupt die Finanzen, die Pflanzungen, die Kellerei, die Fässer – alles von vorne. Wer sich im Weinbusiness etablieren will, muss nicht nur guten Wein machen können. Die Welt muss wissen, dass es ihn gibt, es braucht Vertriebskanäle, damit der Wein beim Kunden ankommt. Das kann Jahre oder Jahrzehnte dauern, und viele bleiben dabei auf der Strecke. Auch wenn sich ein Wein etabliert hat – der Druck bleibt. Um einen Wein im Umlauf zu halten, braucht es engagierte Mittelsleute, jemand, der weiss, was er sucht, der auch in einem schlechten Jahr an das Produkt glaubt und sich mit seinem Namen dafür einsetzt.

Gerade die jungen Weinmacher sind auch ihre eigenen Marketingleute, sie stellen sich mit ihrem Produkt vor ihr Publikum, sprechen darüber, identifizieren sich damit. Die Konsumenten wollen zum Wein ein Gesicht, eine Geschichte, einen Charakter. Dazu kommt die aufreibende Arbeit im Weinberg und in der Kellerei, die Bürokratie, Verhandlungen mit Lieferanten und Abnehmern, und der nächste Jahrgang wächst schon in den Reben. Glücklich der, welcher nicht darauf angewiesen ist und mehr hineinstecken kann, als er herausholt. Herausgeholt wird auf alle Fälle etwas, sei es Wein, Geld oder die Befriedigung, gute Arbeit geleistet zu haben.

Vadio

Hier finden Sie bald weitere Informationen.

Luis Pato

Luis Patos Verdienst besteht darin, die Weine der Region Bairrada für den internationalen Markt tauglich gemacht zu haben. Dies hat ihm bei den einen den Ruf ei...

Quinta do Isaac

Hier finden Sie bald weitere Informationen.

Quinta do Portal

Die Sociedade Quinta do Portal ist ein unabhängiges portugiesisches Familienunternehmen, das sich der Produktion hochklassiger Weine der DOC Douro, von Portwein...

Quinta do Côtto

Das Dourotal gilt unter Produzenten und Händlern als eine der besten Weinbauregionen überhaupt. Das Traubengut ist von ausgezeichneter Qualität, und eine zunehm...

Susana Esteban

Susana Esteban schätzt die Wahlmöglichkeiten zwischen der traditionellen Vinifikation autochthoner und des Einflusses internationalen Sorten. Sie selbst versuch...

Quinta do Javali

Die Sociedade Agrícola do Javali ist ein im Jahre 2000 gegründetes Familienunternehmen, dessen Ziel, die Produktion und Vermarktung der eigenen Weine, mit Erfol...

Mouchão

Als sich die Familie Reynolds im frühen 19. Jahrhundert in Portugal niederliess, tat sie das mit der Absicht, Portweine für das eigene Unternehmen in England zu...

Herdade do Rocim

Die Kellerei ist das strukturierende Element des Projektes. Sie verbindet die Weinproduktion mit den ästhetischen Qualitäten ihrer Architektur und dient als Sin...

Malhadinha Nova

Viel Zeit und Arbeit waren notwendig, um das vernachlässigte Landgut in das erfolgreiche Familienunternehmen zu verwandeln, das es heute ist. Dank Paulo und Rit...

Quinta do Mouro

Die Quinta do Mouro liegt in der Nähe von Estremoz, ein Garten mit alten Bäumen, überwachsenen Pergolas und schönen Wasserbecken umgibt das in der eleganten Arc...

Quinta do Pinto

Es wird erzählt, dass die Weine, die hier vor zweihundert Jahren produziert wurden, so hervorragend waren, dass viele „Pintos“ dafür bezahlt wurden – die gebräu...

Roquette e Cazes

Zwei Familien teilen die Leidenschaft für grosse Weine. Das Unternehmen Roquette & Cazes verkörpert vor allem den Zusammenschluss zweier Freunde, von Jorge Roqu...

Quinta do Mondego

Die Weinkellerei der Quinta do Mondego befindet sich in Nelas, nur einige Fahrminuten von der Quinta entfernt. Dort werden die Trauben nach traditioneller Art v...

Morgadio de Calçada

Hier finden Sie bald weitere Informationen.

Quinta do Crasto

Die Aussicht auf den glitzernden Fluss und die mauergestützten Rebterrassen lohnt jede Mühe, obwohl die schmale, gewundene Strasse ungeteilte Aufmerksamkeit ver...

Quinta dos Murças

Hier finden Sie bald weitere Informationen.

Casa Pinheiro

Heute wird auf 12 ha ausschliessliche die Edelrebe Alvarinho kultiviert. Der Boden besteht wie allgemein in der Region aus Lehm und Granit, und auch die Führung...

Bacalhôa Vinhos

Bacalhôa Vinhos de Portugal, 1922 als João Pires & Filhos gegründet, blickt auf eine lange Geschichte zurück, an deren vorläufigen Ende die Stellung als einer d...

José Maria da Fonseca

José Maria da Fonseca blickt auf eine beinahe zweihundertjährigen Geschichte zurück und ist bekannt ist für seine Innovationskraft. Gegründet 1834, gelten auch ...

Adega Cartuxa

Die Fundação Eugénio de Almeida ist eine allgemeinnützige Institution, gegründet von Vasco Maria Eugénio de Almeida, mit Hauptsitz in Évora, der alten Hauptstad...

Churchill Graham

Das Assemblieren von Weinen aus diversen Rebsorten und Quintas zu einem Produkt, das sowohl dem Stil des abfüllenden Hauses als auch dem Jahrgang gerecht wird, ...

Conceito Vinhos

Hier finden Sie bald weitere Informationen.

Esporão

Die Grenzen der Herdade do Esporão wurden im Jahre 1267 gezogen, eine historische Tatsache, die dem gut 2000 Hektar umfassende Landgut nicht nur durch seine Grö...

Adega do Monte Branco

Der moderne, eigene Stil der Weine von Monte Branco stösst international auf grosse Zustimmung und begründet den Erfolg, den die Adega in kurzer Zeit errungen h...