CHF 25.00

Inkl. 8% MwSt.
Zurück zur Übersicht

Cartuxa DOC Alentejo

  • Land: Portugal
  • Region: Alentejo
  • Produzent: Adega Cartuxa
  • Kategorie: Rotweine
  • Jahrgang: 2013
  • Inhalt: 75 cl
  • Alkohol: 14.5%
  • Geschmack: aromatisch/würzig
CHF 25.00
pro Flasche
Anzahl Flaschen
(Mindestbestellmenge 6 Flaschen)

Alle Preise verstehen sich inkl. 8,0 % MwSt., Olivenöl, Essig und Honig inkl. 2,5 % MwSt. Änderungen bei Jahrgängen, Preisen und Mengen vorbehalten.
Zahlung: innert 10 Tagen. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Lieferung: ab einem Bestellwert von CHF 450.00 franko Domizil, sonst Lieferkosten: Fr. 20.00.
Wenn nicht anders angegeben: Flascheninhalt 75 cl.
Mengenrabatte: ab 30 Flaschen 5%; ab 60 Flaschen 10%; ab 90 Flaschen 15%. Von den Mengenrabatten ausgeschlossen sind alle grossformatigen Flaschen.

(Mindestbestellmenge 6 Flaschen)

0 Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Erstellen Sie die erste Bewertung von “Cartuxa DOC Alentejo”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alentejo

Das Alentejo hat die Form einer weiten Ebene mit langgezogenen Hügeln, hier und dort besetzt mit Oliven- und Korkeichenwäldern und dazwischen ein Haus. Monte oder Herdade werden im Alentejo die Landgüter genannt, die meist auf den kleinen Anhöhen gebaut sind. Oft handelt es sich dabei um ein einstöckiges, weissgestrichenes Wohngebäude mit einem Hof in der Mitte, umgeben von Wirtschaftsgebäuden, Ställen und einem Geflügelhof. Im Garten wird eigenes Gemüse gezogen, einige alte Bäume spenden Schatten.

Adega Cartuxa

Die Fundação Eugénio de Almeida ist eine allgemeinnützige Institution, gegründet von Vasco Maria Eugénio de Almeida, mit Hauptsitz in Évora, der alten Hauptstadt des Alentejo. Stiftungszweck ist die Förderung von Kultur, Bildung und sozialer Einbindung sowie die Entwicklung der Region um Évora.

0 Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Erstellen Sie die erste Bewertung von “Cartuxa DOC Alentejo”

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alentejo

Das Alentejo hat die Form einer weiten Ebene mit langgezogenen Hügeln, hier und dort besetzt mit Oliven- und Korkeichenwäldern und dazwischen ein Haus. Monte oder Herdade werden im Alentejo die Landgüter genannt, die meist auf den kleinen Anhöhen gebaut sind. Oft handelt es sich dabei um ein einstöckiges, weissgestrichenes Wohngebäude mit einem Hof in der Mitte, umgeben von Wirtschaftsgebäuden, Ställen und einem Geflügelhof. Im Garten wird eigenes Gemüse gezogen, einige alte Bäume spenden Schatten.

Weiterlesen

Adega Cartuxa

Die Fundação Eugénio de Almeida ist eine allgemeinnützige Institution, gegründet von Vasco Maria Eugénio de Almeida, mit Hauptsitz in Évora, der alten Hauptstadt des Alentejo. Stiftungszweck ist die Förderung von Kultur, Bildung und sozialer Einbindung sowie die Entwicklung der Region um Évora.

Weiterlesen

Gut zu wissen

Port: Wein mit Geschichte

Eine der bekanntesten Region Portugals und gleichzeitig die älteste Appellation überhaupt ist das Dourotal. Im Nordosten des Landes gelegen und durch den Douro ...

Weine lagern

Solange der Wein jung ist, enthält er widersprechende Elemente: Säure/Zucker, Mineralien, Pigmente, Gerbstoffe. Ein guter Wein besitzt mehr davon als ein einfac...

Port: Fass oder Flasche

Es sind beim Portwein zwei Hauptgruppen zu unterscheiden: fassgelagerte Tawnys und flaschengelagerte Vintages. Tawnys oxidieren stärker, ihre tiefdunkle Farbe v...

Weinmachen: Portwein

Die Herstellung von Port beruht auf einem einfachen Prinzip: der gärende Most wird mit hochprozentigem Branntwein versetzt und damit die Gärung unterbrochen. Wa...

Weitgereist: Moscatel de Setubal

Gleich wie Madeira, verlud man den Moscatel de Setubal in Fässern auf Schiffe und beförderte ihn zweimal über den Äquator. Diese "Torna Viagem", von langer Seer...

Weinmachen: Weisswein

Jedes Jahr muss der Önologe aus dem vorhandenen Material, dass ihm nicht immer im gleichen Zustand und Mass zur Verfügung steht, einen Wein machen, der sowohl s...

Weinmachen: Rotwein

Wein ist vergorener Traubensaft, die Umwandlung von Zucker in Alkohol ... auch wenn das grundsätzlich stimmt, so lässt die Weinbereitung natürlich nicht so simp...

Wein und Essen

Bei der Auswahl eines Weines zum Essen, oder umgekehrt, sollte das Ziel die geschmackliche Harmonie von Essen und Getränk sein. Dabei darf man schon mal eigene ...

Eindrücke: animalisch bis pelzig

Beim Verkosten kommt der Moment, in dem Sinneseindrücke in Worte gefasst werden müssen. Das ist einfach, geht es nur um sich selbst. Darüber zu sprechen und ein...

Der Korken

Den Champagnerkorken aus der Flasche schiessen zu lassen, gilt als unfein - ein leises Zischen wäre angebrachter. Ob mit Knall, einem dezenten "plop" oder mit H...

Etikettenliteratur

Was auf einer Weinetikette steht, ist nicht ganz dem Produzenten überlassen - einige Angaben müssen von Gesetzes wegen vermerkt sein. Was darüber hinausgeht, ka...

Bouquet und Körper

Der Aufbau einer individuellen Wartetabelle - und darum geht es beim Degustieren - braucht vor allem eines: das Verkosten vieler, vieler Weine. Es empfiehlt sic...

Weintemperatur

Es gibt eine leise Tendenz, Rotweine zu warm und Weissweine zu kalt zu servieren. Die Temperatur, bei der ein Wein ausgeschenkt wird, hat wesentlichen Einfluss ...

Das Glas

Glas ist nicht gleich Glas - ob bauchig, tulpenförmig oder flach, hilft einem Wein, sich mehr oder weniger vorteilhaft zu präsentieren. Machen Sie einen Versuch...

Farbe und Konsistenz

Wie sich der Wein im Glas präsentiert - Färbung und Fliesseigenschaft -, lässt schon darauf schliessen, was Nase und Gaumen erwarten können.

Degustationsvorbereitung

Um den grösstmöglichen Profit aus einer Degustation zu ziehen, braucht es ein Minimum an Vorbereitung. Hier einige Tips für eine möglichst erkenntnisreiche Verk...