REGION JEREZ


 



INFORMATIONEN

Regionen: Jerez
Land: Espanha

BESCHREIBUNG

 

 

Die Ursprungsregion des Sherry liegt an der südspanischen Mittelmeerküste zwischen der Strasse von Gibraltar und der portugiesischen Grenze. Die Appellationen "Jerez - Cérès - Sherry" und „Manzanilla - Sanlúcar de Barrameda" umfassen Lagen in den Gemeinden Jerez de la Frontera, El Puerto de Santa María, Sanlúcar de Barrameda, Chipiona, Trebujena, Rota, Puerto Real, Chiclana de la Frontera und Lebrija.

 

Innerhalb dieser Region wird zwischen den Kreideböden des "Jerez Superior" in den Gemeinden Jerez, El Puerto de Santa María und Sanlúcar de Barrameda und den Lehm- und Sandböden der "Zone" in den Gemeinden Chipiona, Trebujena, Rota, Puerto Real, Chiclana de la Frontera und Lebrija unterschieden.

 

Die Rebstöcke für die Sherryproduktion bedecken 10'750 ha, das Land ist sanft gewellt und übersichtlich. Der weisse Boden, "albariza" genannt, ist ein organischer Lehm, entstanden im Oligozän durch die Ablagerungen eines Inlandmeeres. Er ist reich an Kalziumkarbonat, hält das im Winter gefallene Regenwasser für die trockenen Monate und gilt als ideale Grundlage für Sherrys von höchster Qualität. Auch auf den andern Bodentypen – Lehm und Sand – wachsen Trauben für die Sherry-Produktion, wenn auch in geringerem Masse. Die Weinbauern haben die Region noch weiter unterteilt: "pago" bezeichnet eine kleine Zone mit einem einheitlichen Boden und Mesoklima. Als die hinsichtlich Qualität bedeutendsten "pagos" gelten Carrascal, Macharnudo, Añina und Balbaina.

 

Hier herrscht das warme Klima südlicher Regionen, in Jerez stark beeinflusst durch die Nähe des Atlantiks. Der Westwind bringt die Feuchtigkeit des Meeres, die in den trockenen Sommermonaten einen übermässigen Temperaturanstieg der Pflanze verhindert. Während der aktiven Zeit der Rebe herrscht eine Durchschnittstemperatur von 17,5°C. Im Juli und August weht der Wind meist aus Westen und legt am frühen Morgen den Tau in die Rebberge. Der September ist trocken, zwischen Oktober und Mai fällt dann der Regen, das Wasser wird im Boden gespeichert.

 

Für die Produktion von Sherry sind die Sorten Palomino de Jerez, Palomino fino, Pedro Ximénez und Moscatel zugelassen.

 

Die Palomino fino kann so lange in der regionalen Geschichte zurückverfolgt werden, dass sie als einheimische Sorte gilt. Sie hat sich gut angepasst, bringt auf dem "albariza" hochklassige, regionentypische Weine hervor und ist heute aufgrund ihrer Qualität die vorherrschende Rebsorte.

 

Die Pedro Ximénez ist eine der traditionellen Rebsorten in Andalusien und wird schon lange in der Sherry-Region kultiviert. Bevor sie in die Kellereien gelangen, werden die geschnittenen Traubenbündel auf Grasmatten in der Sonne ausgelegt und angetrocknet, ein Prozess ("soleo"), der durch die dünne Haut der Beeren beschleunigt wird. Die Pedro Ximénez gibt einen schweren, süssen Wein, der seine Aromen zu einem Teil eben dieser Trocknung verdankt.

 

Die Moscatel wächst am besten in den meeresnahen Reblagen und gibt einen Wein des gleichen Namens. Die Trauben werden wie die der Pedro Ximénez etwa 48 Stunden  in die Sonne gelegt.

 

Die Ernte beginnt üblicherweise am 10. September und dauert ca. 20 Tage, aber da der Reifegrad der Trauben entscheidend ist, kann das Datum von Jahr zu Jahr variieren. Hauptfaktoren für die Bestimmung des Reifegrades sind der Zuckergehalt, die Säure und der pH-Wert. Die Trauben werden von Hand gepflügt und in 18-Kilo-Kisten transportiert, um die Beschädigung der Beeren zu vermeiden.

 

PRODUZENTEN

Vinicola Hidalgo


TRAUBENSORTEN

Weisse Rebsorten
Manzanilla | Palomino


 

Über uns

Die Gomes Weine AG verfügt über mehr als dreissig Jahre Erfahrung mit Weinen aus Portugal, Spanien und Frankreich. Als Importeure legen wir Wert auf höchste Weinqualität, und eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet uns mit den besten Weinmachern dieser Länder.

Tel:
++41 61 303 04 50
Fax: 
++41 61 303 04 54

   
E-mail
gomesweine@gomes-weine.ch
   
Ladenöffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 und 14.00 – 18.30
Samstag: 10.00 – 16.00
Termine nach Vereinbarung