MADEIRA


 



INFORMATIONEN

Regionen: Madeira
Land: Portugal

BESCHREIBUNG


Die etwa 650 Kilometer von der marokkanischen Küste und 900 Kilometer von Portugal entfernte Atlantikinsel Madeira war unbewohnt, als 1419 die ersten Portugiesen eintrafen. Vulkanischen Ursprungs, besteht der Boden aus Basalt, Tuff, Klinger und  seinen Konglomeraten, und er ist reich an organischem Material, an Magnesium und Eisen. Das Klima ist milde und subtropisch, durch den Golfstrom steigen die Temperaturen selten über 23°C oder fallen unter 16°C. Niederschlag fällt hauptsächlich im Winter.
 

Zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung war die Insel noch mit Wäldern bedeckt, die jedoch kurz danach in Brand gesteckt wurden. Diese Dauerbrände sind der Grund für die besonderen Böden Madeiras, die mit einer dicken Schicht Holzasche bedeckt sind: von den urzeitlichen Bäumen blieb so gut wie nichts übrig.
 

Auf der Insel, die vom Rand des Meeres bis hinauf zu Höhen von 1000 Metern terrassiert ist, reifen die Trauben über einen längeren Zeitraum, und die Weinlese dauert entsprechend länger als anderswo. Die Reben wachsen an hohen Spalieren, unter denen häufig noch Gemüse angebaut wird, denn kultivierbarer Boden ist auf Madeira knapp. Die Rebberge sind im allgemeinen klein durch die fortlaufende Erbteilung und im Besitz einzelner Personen. Es gibt keine grösseren zusammenhängenden Landflächen für den Weinbau wie auf dem Kontinent. Die meisten Rebberge liegen im Süden und Norden der Inseln, die wenigsten am östlichen Ende.
 

Madeira gehört wie Moscatel de Setúbal und die Süssweine des Douro zu den VLQPRD – Vinho Licoroso de Qualidade Produzido em Região Determinada – mit einer DOC (1913), sie werden auch «vinhos generosos» genannt. Madeira ist also ein aufgespriteter Dessertwein, dessen einzelne Jahrgänge miteinander verschnitten werden. Der Most wird in rostfreien Stahltanks bei kontrollierter Temperatur vergärt. Vor Beendigung der Gärung gibt man dem Most Weindestillat und mit Weindestillat stumm gemachten Most (Mistella) oder eingedickten Traubensaft zu, bis ein Alkoholgehalt von 17 bis 20 Vol.-% und die erwünschte Süsse erreicht ist. Beim Malmsey und Bual wird der Alkohol früh zugesetzt, damit ihre Süsse erhalten bleibt. Verdelho und Sercial werden vergärt, bis wenig oder kein natürlicher Zucker mehr enthalten ist.
 

Nach der Fermentation werden die verstärkten Weine einem von zwei möglichen Alterungsprozessen unterworfen: „estufagem“ oder „canteiro“. Beim ersten wird der Wein während drei Monaten in rostfreien Stahltanks, die mit heissem Wasser auf 45°C erwärmt werden, aufbewahrt und anschliessend gekühlt, verschnitten und abgefüllt. Beim canteiro, den Qualitätsmadeiras vorbehalten, liegt der Wein in alten Holzfässern auf einem warmen Dachboden, anschliessend wird der Wein langsam gekühlt. Die verschiedenen Lotes reifen dann bis zum Verschneiden in Eichenfässern. Die Madeira-typischen Aromen sind also die Folgen einer fast vollständigen Oxidation.
 

Die Weine werden nach dem Namen der wichtigsten Rebsorten in vier Gruppen unterteilt. Sercial ist frisch und anregend, mit leichtem Körper und würziger Frucht. Als trockenster Madeira eignet er sich gut als Aperitif. Verdelho ist von mittlerer Stärke, elegant, trocken und scharf. Bual ist ziemlich reich, geschmeidig, rund und komplex mit Rosinenaroma, ein ausgezeichneter Begleiter für Käse. Malmsey hat einen vollen Körper, ist üppig und reich mit einer Honignote, er bietet sich zu Desserts an.
 

Bestimmte, sehr alte Madeiras intensivieren sich im Geschmack. Über hundertjährige Weine sind zu finden, wenn auch selten, und dann zu einem sehr hohen Preis. Ebenso Jahrgangsweine, die fünfzig- oder sechzigjährig auf den Markt gelangen.

 

PRODUZENTEN

Henriques & Henriques


TRAUBENSORTEN

Rote Rebsorten
Bual


 

 

Über uns

Die Gomes Weine AG verfügt über mehr als dreissig Jahre Erfahrung mit Weinen aus Portugal, Spanien und Frankreich. Als Importeure legen wir Wert auf höchste Weinqualität, und eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet uns mit den besten Weinmachern dieser Länder.

Tel:
++41 61 303 04 50
Fax: 
++41 61 303 04 54

   
E-mail
gomesweine@gomes-weine.ch
   
Ladenöffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 und 14.00 – 18.30
Samstag: 10.00 – 16.00
Termine nach Vereinbarung