ALENTEJO


 



INFORMATIONEN

Regionen: Alentejo
Land: Portugal

BESCHREIBUNG

 

Das Alentejo hat die Form einer weiten Ebene mit langgezogenen Hügeln, hier und dort besetzt mit Oliven- und Korkeichenwäldern und dazwischen ein Haus. Monte oder Herdade werden im Alentejo die Landgüter genannt, die meist auf den kleinen Anhöhen gebaut sind. Oft handelt es sich dabei um ein einstöckiges, weissgestrichenes Wohngebäude mit einem Hof in der Mitte, umgeben von Wirtschaftsgebäuden, Ställen und einem Geflügelhof. Im Garten wird eigenes Gemüse gezogen, einige alte Bäume spenden Schatten. Diese Bauweise schützt Mensch und Tier am besten vor den extrem hohen Sommertemperaturen.

 

Das Klima charakterisiert sich durch äusserst heisse und trockene Frühlinge und Sommer. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 15,5°C mit einem durchschnittlichen Maximum von 20,5°C – 21°C (absolutes Maximum 42,1°C) und einem durchschnittlichem Minimum von 11°C – 11,5°C (absolutes Minimum 5°C). Vor allem im Quartal, das der Ernte vorangeht, ist sie sehr hoch und trägt zur perfekten Reifung der Trauben bei. Die Bedingungen sind ausserordentlich vorteilhaft für die Synthese und Ansammlung der Zucker und die Konzentration von Farbpigmenten in den Traubenhäuten. Der Regen konzentriert sich auf die Wintermonate.
 

Weide- und Brachland bedecken etwa zwei Drittel der nutzbaren Agrarfläche, und Getreide ist vorherrschend bei der zeitlich beschränkten Nutzung. Die Dauerkulturen bestehen hauptsächlich aus Olivenbäumen, gefolgt von Rebstöcken. Obwohl die dem Rebbau gewidmete Fläche verhältnismässig klein ist im Vergleich mit anderen Region und der nationalen Gesamtfläche, ist er wirtschaftlich sehr wichtig und die Haupteinkommensquelle für die lokalen Weinbauern. Der Boden des Rebbaugebietes besteht ursprünglich aus Granit, stellenweise mit Schiefer und Quarz versetzt, und in der Region um Borba und Moura dominiert der Kalk. Allgemein sind die Böden nur mittel oder wenig fruchtbar.
 

PORTALEGRE
Vom Klima und vom landschaftlichen Profil her unterscheidet sich dieser Bezirk ziemlich von den anderen Weinregionen des Alentejo; die Hügelkette von São Mamede, die Wälder und die Landwirtschaft sorgen für ein spezifisches und für die Reben günstiges Mikroklima. Den Namen „Portalegre“ tragen Rot- und Weissweine aus Reblagen, die hauptsächlich auf Granitböden wachsen, obwohl zur Appellation auch mehrere Flecken mit Schiefer- und Quarzitböden gehören. Rotweine herrschen vor.
 

BORBA (ESTREMOZ)
Die Weinbauregion von Borba ist ein grosses, von Nordwest nach Südost verlaufendes Gebiet, ausgehend nordöstlich von Estremoz durch Orada, Vila Viçosa, Alandroal und Rio de Moinhos. Berühmt ist die Region auch für ihre Marmorbrüche, deren Steine früher für Lagares verwendet wurden. Vorherrschender Untergrund ist kristalliner Kalk, dazu gibt es mehrere Flecken aus rötlichem Schiefer.
 

REGUENGOS
Diese Weinbauregion basiert vor allem auf Granitböden, obwohl einige Abschnitte aus Schiefer oder “rañas” bestehen. Das Klima ist kontinental mit kalten, trockenen Wintern und Sommern mit sehr hohen Durchschnittstemperaturen. Die Sonnenscheindauer beträgt über 3000 Stunden pro Jahr. Der Boden und die klimatischen Bedingungen ergeben zusammen mit den verwendeten Sorten charakteristische Qualitätsweine.
 

Die Küche des Alentejo ist nahrhaft. Eine mögliche Mahlzeit: junger, grobkörniger Schafkäse mit Salz, frischgemahlenem Pfeffer und Olivenöl, getrockneter Pata-negra-Schinken mit hausgemachtem Brot, Brotsuppe mit Oregano, Tomaten und Beldroegas, dazu im Sud hartgekochte Eier und gedünsteten Fisch, dann fettes Schweinefleisch mit Kartoffeln. Eine lokale Spezialität ist auch der „miga“ ein schwerer Brotbrei, der als Beilage gereicht wird.

 

PRODUZENTEN

José Maria da Fonseca | Esporão | Bacalhôa Vinhos | Quinta do Mouro | Adega do Monte Branco | Mouchão | Susana Esteban | Cartuxa | Malhadinha Nova


TRAUBENSORTEN

Rote Rebsorten
Trincadeira | Aragonês | Touriga Nacional | Alicante Bouschet | Grand Noir | Cabernet Sauvignon | Syrah u.a.

Weisse Rebsorten
Arinto | Roupeiro | Antão Vaz | Rabo de Ovelha | Viognier | Chardonnay u.a.


 

 

Über uns

Die Gomes Weine AG verfügt über mehr als dreissig Jahre Erfahrung mit Weinen aus Portugal, Spanien und Frankreich. Als Importeure legen wir Wert auf höchste Weinqualität, und eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet uns mit den besten Weinmachern dieser Länder.

Tel:
++41 61 303 04 50
Fax: 
++41 61 303 04 54

   
E-mail
gomesweine@gomes-weine.ch
   
Ladenöffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 und 14.00 – 18.30
Samstag: 10.00 – 16.00
Termine nach Vereinbarung