Bourgogne


 



INFORMATIONEN

Regionen: Bourgogne
Land: Frankreich

BESCHREIBUNG


Das Chablis ist das Hauptweinbaugebiet des Departementes Yonne im Nordwesten des Burgunds. Die Rebberge breiten sich auf etwa 20 km Länge auf den sanften Hängen und Täler im Tal des Flüsschens Serein aus. Ende des 19. Jahrhunderts verwüstete die Reblaus die damals 40'000 ha Rebland. Nur die besten Anbaugebiete haben sich beim Wiederaufbau durchgesetzt, so dass die Rebfläche heute nur noch 2500 ha umfasst.

Die Region Chablis wurde 1938 in den Stand einer Appellation Controlée erhoben, und das Chablis ist damit ein einheitlich aufgebauter, in sich geschlossener Weinbaubereich innerhalb des Burgunds. In die Definition des Anbaugebietes wurde auch die Bodenart für Appellationsweine aufgenommen.

 

 

Der Kalkstein und der Mergel des mittleren Kimmeridgium bildet hier eine 80 m dicke Schicht, die „Kimmeridge“. Mergelschichten im Wechsel mit dünnen Kalksteinbändern formen das geografische Relief des Chablis. Sie sind ein ausgezeichneter Nährboden für die Chardonnay-Rebe.

 

Die Frühjahrsfröste sind die grösste Bedrohung für die Rebstöcke in dieser Region. Die Pflanzen werden bei drohendem Frost mit einem Wassernebel besprüht, und in dieser Eishülle überleben die jungen Knospen.



 

1978 wurde die Definition der Appellation mit Ausnahme der Grand Crus geändert. Anstelle des vorgeschriebenen Kimmeridges zählen jetzt Kriterien bezüglich Relief, Untergrund, Boden und Lage. Einige Grenzen wurden neu gezogen und Land an die Landwirtschaft zurückgegeben.


Die Grand Crus

Die einzelnen Lagen sind nicht sehr gross. Blanchot 11,65 ha, Bougros 15,85 ha, Les Clos 25,81 ha, Grenouilles 9,68 ha, Les Preuses 11,10 ha, Valmur 13,2 ha, Vaudésir 16,19 ha. Gemessen an der gesamten Rebfläche des Chablis sind die gut 100 ha der Chablis Grand Cru nicht viel und geben den hohen Stellenwert dieser Weine für die Appellation nicht wieder. Diese hundert Hektar sind alle in der Gemarkung Chablis am rechten Ufer des Serein gelegen, nördlich des Städtchen Chablis, und auf dieser Fläche wachsen die besten und charakteristischsten Weine der Appellation.

Die Reblagen sind westlich-südwestlich ausgerichtet, manche auch auch südöstlich-nordwestlich. Mit Ausnahme eines winzigen Teiles von Les Clos und Blanchots besteht der Boden aus grauer Rendzina-Erde auf Kimmeridge-Merkel, und jede der sieben Grand-Cru-Lagen weist ein eigenes Klima auf.

Grenouille liegt in der Mitte am Fusse des Steilhanges, die Weine sind voll, reich an Alkohol und ansprechend. Le Clos weist die grösste Fläche auf, es sind kompakte Weine, deren Charakter sich mit dem Alter entwickelt. Die Weine aus Blanchot sind leichter und feiner, jene aus Bougros zeichnen sich durch ihren Reichtum und einer gewissen Härte in jungen Jahren aus. Les Preuses bringt den zartesten der Grand Crus hervor, die Weine von Vaudésir und Valmur sind kräftig gebaut und vielfältig, obwohl Vaudésir sich nerviger zeigt als der reizvolle Valmur. Vor allem die Grand Crus haben ein Alterungspotential von über zehn Jahren. Von goldener Farbe, entwickeln sie klare, feine Aromen wie Honig und reife Stachelbeeren, basierend auf kräftiger, schöner Säure neben einer mineralischer Note, die auch den jungen Weinen neben einer gewissen Stahligkeit eigen ist.

Die Chablis Premier Crus

Die Fläche ist mit 600 ha deutlich grösser als diejenige der Grand Cru. Die Premier Crus wachsen im allgemeinen auf den Mergelhängen, die besseren auf beiden Seiten der Grand Cru, und die einzelnen Lagen weisen merkbare Unterschieden auf. Mit der Neudefinierung wurden 79 Lagen ganz oder teilweise als Premier Crus klassiert, aber durch das Zusammenlegen verschiedener Lagen durch die Winzer sind nur noch 17 Namen in Gebrauch wie Fourchaume, Montée de Tonnerre, Mont de Milieu u.a. Fourchaume zeigt bemerkenswerte Finesse und Eleganz, Monte de Tonnerre ist solider gebaut und herber, aber auch er mit Finesse und Lagerfähigkeit versehen. Mont de Milieu ist der kräftigste der Premier Cru. Der Name einer Lage darf auf der Etikette nach der Klassifikation Chablis Premier Cru angegeben werden

 

PRODUZENTEN

La Chablisienne


TRAUBENSORTEN

Weisse Rebsorten
Chardonnay


 

Über uns

Die Gomes Weine AG verfügt über mehr als dreissig Jahre Erfahrung mit Weinen aus Portugal, Spanien und Frankreich. Als Importeure legen wir Wert auf höchste Weinqualität, und eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit verbindet uns mit den besten Weinmachern dieser Länder.

Tel:
++41 61 303 04 50
Fax: 
++41 61 303 04 54

   
E-mail
gomesweine@gomes-weine.ch
   
Ladenöffnungszeiten
Montag - Freitag: 09:00 - 12:00 und 14.00 – 18.30
Samstag: 10.00 – 16.00
Termine nach Vereinbarung